Anchor Protocol 20% Rendite

Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie haben seit 2009, als Bitcoin zum ersten Mal eingeführt wurde, einen langen Weg zurückgelegt. Aus der reinen Alternativwährung zum Fiatgeld (Euro, Dollar etc) hat sich ein ganzes, dezentrales Finanzsystem entwickelt, das als Dezentrale Finanzen (DeFi) bekannt ist. Die DeFi-Branche hat in den letzten Jahren ein enormes Wachstum erlebt, aber so lobenswert dieses Wachstum auch ist, die Massenakzeptanz muss noch erreicht werden. Das liegt vor allem an der Volatilität von Kryptowährungen, der Komplexität der DeFi-Protokolle und den niedrigen Zinsen, die ein Engagement nicht lohnenswert machen.

Aber kannst du dir eine DeFi-Plattform vorstellen, auf der du bis zu 20% Zinsen auf deine Kryptobestände verdienen kannst? Und sogar noch besser 20% auf Stablecoins. Also auf Coins die 1:1 eine Fiatwährung abdecken. Wo bekomms du heuzutage noch solche Renditen auf das Tagesgeldkonto? Das ist genau das, was du mit dem Anchor-Protocol bekommst. In diesem Artikel zeigen wir dir, worum es beim Anchor-Protokoll geht, wie es funktioniert, welche Neuerungen es gibt und wie du damit Geld verdienen kannst.

Was ist Anchor Protocol?

Anchor Protocol ist ein auf der Terra-Blockchain basierendes Sparprotokoll, das seinen Nutzern niedrigvolatile 20% Rendite bietet. Die Plattform wurde von den Terraform Labs in Südkorea entwickelt und am 17. März 2021 gestartet. Zunächst hat das Anchor-Protokoll dazu beigetragen, die Nachfrage nach UST, dem USD-pegged Stablecoin von Terra, zu steigern, und sein ultimatives Ziel ist es, das Interchain-Protokoll zu werden, mit dem Nutzer/innen native Layer-1-Token leihen können.

Achtung: Der UST ist durch den LUNA Coin gedeckt. Somit ist nicht garantiert, dass 1 UST immer genau 1 USD entspricht.

Zunächst waren die Erträge mit dem Anchor-Protokoll nur für Einlagen in UST verfügbar, aber das änderte sich bald mit der Einführung von EthAnchor. Mit diesem Update, das in Zusammenarbeit mit Orion Money durchgeführt wurde, können Nutzer jetzt Ethereum-basierte Stablecoins wie USDC, USDT, DAI und BUSD sowie Wrapped UST auf EthAnchor einzahlen. Die Rendite für Wrapped UST liegt zwischen 19,5% ~ 20,5% und für alle anderen Stablecoins bei ~ 16,5%. Es ist erwähnenswert, dass das Anchor-Protokoll in Zukunft auch Stablecoins einführen will, die nicht an den USD gebunden sind, wie EUT, THT und KRT.

Wie funktioniert das Anchor-Protokoll?

Das Anchor-Protokoll dient als Geldmarkt zwischen Kreditgebern und Kreditnehmern von Stablecoins. Die Verleiher können ihre Stablecoins auf der Plattform zum Verleih hinterlegen und erhalten dafür Zinsen. Die Kreditnehmer wiederum können diese Stablecoins leihen, indem sie pfändbare Vermögenswerte als Sicherheiten stellen. Diese Vermögenswerte werden als Pfandrechte bezeichnet, und derzeit ist bLUNA das einzige Pfandrecht, das als Sicherheit verwendet werden kann. Das Pfand wird dann unter Verschluss gehalten und die UST wird zu einem im Protokoll festgelegten Beleihungssatz (LTV) geliehen, der derzeit maximal 40% beträgt. Das Anchor Protocol arbeitet mit einem liquiden Einsatzmechanismus. Die von den Kreditnehmern auf bLUNA verdienten Einsätze werden vom Protokoll in UST für die Einleger liquidiert, so dass diese eine Zielrendite von bis zu 20 % erzielen können.

Auch wenn 20% APY zu schön erscheinen, um wahr zu sein, sind sie real. Das Anchor-Protokoll kann aufgrund der 12 % jährlichen LUNA-Einsatzrendite und des maximalen Beleihungssatzes mindestens 24 % Einsatzerlöse auf Einlagen erzielen. Außerdem sind die Kredite überbesichert, was bedeutet, dass die Einsätze vervielfacht werden, was ebenfalls zum hohen Zinssatz beiträgt. Auch wenn das System über 20 % Rendite erwirtschaften kann, sorgt Anchor mit der Festlegung auf 20 % für eine verlässliche und stabile Rendite.
Nach den geplanten Upgrades wird bETH bald im Anchor Mainnet als Sicherheit eingesetzt werden. Nach bETH werden auch andere PoS-Derivate wie bATOM, bSOL und bDOT als Sicherheiten eingesetzt werden.

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Anchor-Protokolls ist der Anchor Token (ANC). Er ist der systemeigene und regelnde Token des Protokolls. Nutzer/innen müssen ANC einzahlen, um Umfragen zu erstellen, und diejenigen, die ANC einsetzen, können über diese Umfragen abstimmen und so die Zukunft des Protokolls beeinflussen. Aber ANC ist mehr als nur ein Governance-Token. Er wurde entwickelt, um einen Teil der Rendite von Anchor zu erhalten, so dass sein Wert linear mit dem verwalteten Vermögen von Anchor wächst. Das bedeutet, dass ANC-Staker anteilig zu ihrem Anteil Protokollgebühren erhalten und davon profitieren, wenn die Akzeptanz von Anchor steigt. ANC-Token werden auch als Anreize an die Leihnehmer von UST-Stablecoins verteilt, und zwar proportional zum geliehenen Betrag. Das Anchor-Protokoll verfügt über einen Gesamtvorrat von 1 Milliarde ANC-Token, von denen 40 % für die nächsten 4 Jahre als Anreize für Kreditnehmer reserviert sind. Das bedeutet, dass die Nutzer/innen für das Ausleihen von UST belohnt werden und sowohl Kreditgeber/innen als auch Kreditnehmer/innen mit Anchor Geld verdienen können.

Seit seiner Einführung hat Anchor ein enormes Wachstum und eine hohe Akzeptanz erfahren. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels beläuft sich der Gesamtwert, der im Anchor-Protokoll gespeichert ist, auf mehr als 1 Milliarde UST. Auf dem Anchor-Dashboard können Nutzer/innen alle aktuellen Informationen und Daten über das Protokoll abrufen. Das Dashboard wurde vor Kurzem aktualisiert und enthält nun auch die Indikatoren Renditereserve, TVL, ANC-Angebot und Marktkapitalisierung sowie ANC-Rückkauf. Der Gesamtbetrag der Einlagen, Kredite und Sicherheiten wird jetzt ebenfalls angezeigt.

Wie kann ich mit dem Anchor-Protokoll verdienen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit Anchor Geld zu verdienen, zum Beispiel

  • Einzahlung: Der einfachste Weg, etwas zu verdienen, ist die Einzahlung deiner UST auf das Protokoll. Das Protokoll positioniert sich als Sparprodukt, und mit 20% APY kann keine andere DeFi-Plattform mithalten.
  • Leihen: Nutzer/innen können UST leihen, indem sie gebundene LUNA als Sicherheiten bereitstellen. Die Belohnung in Form von ANC-Tokens ist höher als die Zinsen, die mit dem Kredit verbunden sind. Du kannst den genauen Nettozinsfuß auf der Leihseite überprüfen.
  • ANC staken: Du kannst ANC kaufen und staken, um die Belohnungen für das Stakenvon ANC auf der Anchor-Plattform zu verdienen und an der Governance teilzunehmen. Der aktuelle effektive Jahreszins für den Einsatz kann auf dieser Seite überprüft werden.
  • Liquidität zur Verfügung stellen: Es ist auch möglich, Belohnungen zu verdienen, indem du ANC-UST LP Token an der Börse zur Verfügung stellst. Den aktuellen APR findest du auf dieser Seite.

Die Verwendung des Anchor-Protokolls ist relativ einfach. Es gibt keine Kontosperren oder einen Mindestbetrag, der eingezahlt werden muss, um Renditen zu erhalten, und es gibt die Möglichkeit, Geld sofort abzuheben. Alles, was es braucht, sind ein paar grundlegende Schritte und schon kann der Nutzer loslegen.

Gibt es Risiken, die mit der Nutzung des Anchor-Protokolls verbunden sind?

Wie alle DeFi-Plattformen birgt auch das Anchor-Protokoll ein großes Risiko, dessen sich die Nutzer bewusst sein sollten: die Liquidation des Kredits. Dies kann passieren, wenn der Wert der Sicherheiten unter den Wert des Kredits fällt. Dies ist bei allen DeFi-Plattformen der Fall, daher wird empfohlen, einen Kredit mit einem Beleihungsauslauf von 45% oder noch niedriger aufzunehmen, während die Liquidation bei 60% eintritt.

Es wurden mehrere Maßnahmen ergriffen, um die Verluste zu begrenzen. Eine davon ist die neue Funktion auf dem Anchor-Desktop, mit der die Nutzer/innen LTV-Benachrichtigungen einschalten können. Du kannst einen Schwellenwert für den LTV festlegen und wirst benachrichtigt, sobald dieser überschritten wird. So können die Nutzer/innen das Risiko bei Anchor effizienter verwalten. Die Funktion ist im Desktop-Browser über WalletConnect, die Chrome-Erweiterung und View an address with Ledger verfügbar. Außerdem ist Anchor jetzt auch über die WalletConnect-Integration auf dem Handy verfügbar, mit der sich jeder Nutzer mit Terra Station mobile verbinden kann.

Anchor Protocol Rendite Rechner

Fazit

Das Anchor-Protokoll ist ein innovatives Sparprodukt, das noch nie dagewesene Renditen auf Stablecoins bietet, vor allem auf UST, aber nach und nach auch auf Ethereum-basierte Stablecoins. Die Struktur von Anchor stellt sicher, dass die Renditen stabil und verlässlich sind. Sie basiert auf der Terra-Blockchain, was eine bessere Skalierbarkeit und niedrigere Gebühren bedeutet. Langfristig ist Anchor so aufgestellt, dass es nachhaltig ist und die Verbreitung von DeFi weiter vorantreibt.